Spezielle regelungstechnische Lösungen


Robuste Stabilisierung eines Direktantriebs an einer Präzisions-Meßmaschine


Durch das riesige Spektrum der zu vermessenden Werkstücke und die teilweise kundenseitig dafür gefertigten Werkstück-Aufnahmen (Auflage/Ausrichtung auf dem Drehteller) lassen sich kritische Bedingungen für die Regelung des Werkstück-Direktantriebs der "großen" Präzisions-Meßmaschinen der Fa. Klingelnberg nicht ganz ausschließen.


Klingelnberg P350 Präzisions-Meßmaschine mit einem relativ kleinen Werkstück – es können z. B. verschiedenartige Zahnräder mit bis zu 3,5 m Durchmesser vermessen werden.

Bedingt durch die unbestimmte Antriebsmechanik ist eine exakte Adaption der Regelung in diesen Fällen nicht möglich und es kommt bisher noch vereinzelt zu Schwingungsproblemen in dieser Achse.

Durch den Einsatz einer speziellen Regelungsstruktur innerhalb der WIEDEG Antriebsregelung konnte die Problematik durchschlagend erfolgreich gelöst werden.

Mit einem Störgrößenbeobachter (Wellenmomentbeobachter) in Verbindung mit einem Ferraris-Beschleunigungssensor wurde eine Entkopplung der Regelung von der lastseitigen Mechanik realisiert.

Ergebnis ist eine absolut robuste Stabilisierung und zudem auch noch steifere Regelung des Antriebs – praktisch völlig unabhängig von Werkstück und Aufnahmemechanik.

Robuste Stabilisierung eines Direktantriebs an einer Präzisions-Meßmaschine